(Selbst-)Coaching Karten

Das Unsichtbare sichtbar machen... 

Kartenlegen hat nicht gerade den besten  Ruf - und das kommt nicht von ungefähr! Rauf und runter wird in den Medien "wahrgesagt" - es gibt Hotlines noch und nöcher, im Fernsehen wird in 3 Minuten eine Situation oder womöglich das ganze Leben analysiert und im schlimmsten Fall kopf- und quergestellt - ohne Rücksicht darauf, was hinterher mit dem Hilfesuchenden passiert!


Dennoch sind diese "Beratungen" sehr begehrt, denn noch immer scheint es der Menschheit größtes Bedürfnis zu sein, jetzt und sofort wissen zu wollen, was die Zukunft bringt...

Ein großes Glück ist's, wenn man / frau hier irgendwo landet, wo das Kartenlegen als das eingesetzt wird, was es (zumindest aus meiner Sicht...) ist:

 

Ein tolles Werkzeug, um mit unserer Seele / unserem Herzen zu kommunizieren - eine (Fremd-)Sprache sozusagen, die du lernen kannst, um dir selbst und anderen ein besseres Verständnis dafür zu geben, was

"da drinnen" grade so los ist...

 

Das hat absolut nichts mit Wahrsagerei oder gar Zauberei zu tun!

Genau so möchte ich das Kartenlegen an dich weitergeben -
als gut funktionierendes und einfach zu handhabendes Werkzeug, um

das Unsichtbare sichtbar zu machen...

Eines der bekanntesten Kartendecks sind die Lenormandkarten. Die Bildsymbolik der 36 Karten ist sehr eindeutig und gut einprägsam. So wird es dir möglich, auf einfache Art eine Verbindung zu deinen inneren Bildern herzustellen: Du erhältst Unterstützung beim Erkennen von Problemen und Zusammenhängen, Hinweise und Antworten auf deine Fragen und nicht zuletzt auch neue Lösungsansätze und Möglichkeiten.

 

Um mit den Lenormandkarten verantwortungsvoll und achtsam arbeiten und Zusammenhänge sichtbar machen zu können, spielt die Offenheit, dich ganz auf deine persönliche Intuition / Wahrnehmung und dein Gegenüber einzulassen, eine ganz maßgebliche Rolle!

Möchtest du lernen, wie du die Lenormandkarten für dich persönlich im SelbstCoaching und für andere im Coaching ganz einfach nutzen kannst?

 

Hier findest du weitere Infos bzw. hier geht's zur Anmeldung: