Donnerstag, 29. Dezember

 

 

5. Rauhnacht

 

Mai

 

Mai / der Hierophant

 

Alles, was sich in dieser Rauhnacht zeigt, kann dir Impulse und / oder Hinweise für den Mai geben.

 

Die 5 steht für Kommunikation, Freiheit, Aufgeschlossenheit und Toleranz und sie steht für die Quintessenz: Sie ist die "Wachstums- und Erkenntniszahl"

 

Unsere Gliedmaßen entsprechen den 4 Elementen und der Kopf entspricht dem geheimnisvollen 5. Element - dem Geist oder Äther. Wir haben 5 Finger an jeder Hand, um damit die Wirklichkeit (4) zu erfassen und den Sinn (1) zu begreifen. Mit unseren 5 Sinnen (sehen / hören / fühlen / riechen / schmecken) erfahren wir unsere Umwelt. Das Bewusste und Unbewusste / der Geist und die Materie - beides ist wichtig!

Die 5 ist die Zahl des Menschen,

der wie ein fünfstrahliger Stern in der Welt steht...

Die Karte, die ich für die 5. Rauhnacht für uns gezogen habe, heißt Klarheit - und ich finde, sie stellt wunderbar die Verbindung von Körper und Geist dar!


Die Klarheit des Geistes wird durch das goldene Licht über dem Kopf dargestellt - die Person hat beide Hände geöffnet, was für mich zeigt, dass sie durch diese Klarheit handlungsfähig (5 Finger an einer Hand...) wird - und wenn sie ihren klaren Gedanken (ihren Erkenntnissen) folgt, erfährt sie Heilung an Körper und Seele. Dies wird dargestellt durch die liegende und die aufgestellte 8 = Achtsamkeit sich selbst gegenüber = machtvoller Mensch.
(Au Mann bzw. Frau... jetzt werd ich aber sehr philosophisch... - puuuuh)

 Heute solltest du dich um deinen Körper zu kümmern - denn dein Körper steht in enger Verbindung mit deiner geistigen / spirituellen Kraft...

 

Viele "große" Lehrer im spirituellen Bereich vertreten die Ansicht, dass unser Körper nur eine untergeordnete (oder überhaupt gar keine...) Rolle spielt und nur noch unsere Geistes-, Seelen- und Herzenskraft wichtig ist und Kraft und Macht hat...

 

*****


Nun - ich denke hier etwas anders:
(du solltest auch hier in dich hineinfühlen, was deine Wahrheit ist...)


Wenn wirklich nur unsere Seelen-, Geistes- und Herzenskraft die zentrale Rolle spielen: Warum wurde dann alles (von wem auch immer...) in diesen unseren menschlichen Körper verpackt? Wir kommen hier auf die Erde mit zwei Beinen, mit denen wir auf dem Boden stehen - und vor allem auch stehen bleiben sollten. Es ist (meiner Meinung nach...) nicht angedacht, unsere nicht vorhandenen Flügel zu entfalten und ins Universum abzuheben. 

 

Wir sind nun mal Menschen hier auf Mutter Erde und sind mit einem Körper
ausgestattet, der unendlich viel für uns tut - und zwar weit mehr, als uns im Allgemeinen bewusst ist bzw. wir uns bewusst machen. Und alles funktioniert im Normalfall sogar auch noch automatisch und reibungslos, ohne dass wir darüber nachdenken, geschweige denn etwas dazu tun müssen.


Oder hast du dir schon ein einziges Mal Gedanken drüber gemacht,
was du jetzt tun musst, damit auch wirklich gleich der nächste Herzschlag oder Atemzug wieder kommt? Nö, oder???

 

Übrigens: Wenn du dir darüber wirklich Gedanken machen müsstest, würdest du vermutlich relativ schnell mit Schnappatmung zu kämpfen haben, weil du das, was da alles gleichzeitig passiert, gar nicht optimal aneinander vorbeibringen würdest...

Im Winter fällt es uns meist sehr viel schwerer, uns um unseren Körper zu kümmern - ihn zu hegen und zu pflegen. Zum einen wird er dick verpackt und man zeigt ihn nicht so offen wie im Sommer. Und da scheint's uns eher nicht so wichtig, ihn auf Vordermann zu halten.  

 

Doch nicht umsonst heißt es:
Nur in einem gesunden Körper wohnt auch ein gesunder Geist. 

 

*****

Folgende Fragen kannst du dir heute stellen:

 

Habe ich körperliche Beschwerden?
Wenn ja: Handle ich immer nach meinen Erkenntnissen - 
oder habe ich mich womöglich irgendwo "festgefahren"?

Wenn nein: Bin ich mir dessen bewusst, 
dass es ein großes Geschenk ist, dass mein Körper reibungslos funktioniert?

 

Achte ich ausreichend auf meinen Körper - 
in Bezug auf Nahrung, Kleidung, Pflege, Bewegung?

 

Vielleicht denkst du einfach mal drüber nach, ob du wirklich alles tust, um gesund und natürlich - und vor allem deinen Bedürfnissen entsprechend - zu leben.

Hier ein paar Vorschläge, was du heute für deinen Körper tun kannst:
 

  • Mach einen langen Spaziergang, um deinen Stoffwechsel anzuregen. 
  • Geh in die Sauna, in ein Dampfbad oder nimm ein heißes Bad (entweder ein Meersalzbad oder verwende einen Badezusatz mit einem entspannenden Duft).
  • Du kannst auch unter der Dusche ein Ganzkörperpeeling mit einem duftenden Peelingsalz durchführen. Natürlich solltest du dich nicht einfach kurz durchschrubben, sondern ganz bewusst mit dem Salz deinen Körper verwöhnen.
  • Creme deinen Körper langsam und ganz bewusst ein. 
  • Nimm ein Fußbad und massiere deine Füße (oder ein Handbad und massiere deine Hände).
  • Auch Inhalationen mit Meersalz, Kamillenblüten oder Bockshornkleesamen tun dem Körper gut. 
  • Trink eine große Tasse Kräutertee (Holunderblüten, Lindenblüten, Hagebutten, Brombeerblätter oder Thymian eignen sich in dieser Zeit besonders...)
  • Koch dir etwas Besonderes, was du dir schon lange mal wieder gönnen wolltest - oder geh einfach essen und lass dich in einem guten Restaurant verwöhnen. 
  • Vielleicht magst du auch (endlich mach wieder...) deine Lieblingsmusik hören...
  • Oder ganz anders: Geh tanzen! Tanze Tango... - oder Freestyle... - oder rocke mal wieder richtig ab - und spüre dabei deinen Körper!

 

*****
Egal, was auch immer du tust:

Genieße es mit allen Sinnen!

 

Denn je intensiver du dich selbst wahrnimmst,
desto mehr Klarheit kommt in dein Leben!

Ich wünsche dir von Herzen einen GENUSSVOLLEN Tag!